So, diese „Reform“ des Urheberrrechts ist also beschlossen. War mir, ehrlich gesagt, schon vorher klar das es so kommt.

Warum? Weil der „einfache Bürger“ keine Lobby hat. Als „EU-Politiker“ erfüllt man u.a. die Wünsche der Lobbyisten des Springer Verlags. Da interessieren keine Petitionen mit über 5 Millionen(!) Unterschriften. Keine europaweiten Demos mit ca. 200.000 Teilnehmern.

Das kommt eben davon wenn man EU-Parlament/Kommission als Abschiebebahnhof von ausgemusterten Politikern versteht. Namen? Oettinger, Hohlmeier und andere Dumpfbacken. Oder auch wenn Internetausdrucker etwas entscheiden was sie selbst nicht verstehen. Dieser #Vosspfosten ist ja ein super Beispiel dafür, die treibende Kraft hinter der Reform sein, aber selber keine Ahnung haben. Das Bild in dem verlinkten Artikel ist einfach nur ekelhaft.

Ist natürlich auch ein prima Beispiel dafür, das Demos, Petitionen u.ä. absolut nichts bewirken. Aber sich dann über Politikverdrossenheit wundern…

Die Quittung kommt bei der Europawahl am 26. Mai. Verlasst euch darauf, ihr korrupten Schweine!