Na dann hätten wir mal 2019. Muss mal recherchieren woher eigentlich der Brauch kommt, am letzten Tag des Jahres viel Geld zu „verballern“ und sich zu besaufen.

Ich hab mir das Spektakel von Zuhause aus angesehen. Nach wenigen Minuten war der Ort zugenebelt. Da sagt keiner was von wegen Feinstaub. Aber wehe irgendeine Messstation an irgendeiner Straße schlägt Alarm. Da gibt es dann gleich eine Klage dieser unsäglichen „Deutschen Umwelthilfe„. Und absolut dämliche Fahrverbote, wie z.B. in Hamburg. Dabei fahre ich ja gar kein Auto.

So, was ändert sich noch ausser einer Zahl?! Noch ein paar Gesetze, sonst nix. Sonst alles beim Alten. Mir graut schon vor den nächsten Tagen, da schallt es wieder „Gutes neues Jahr“ aus allen Ecken. Das ändert aber auch nix, das Jahr kann wieder genauso beschissen werden wie 2018. Wir haben noch die gleiche korrupte Regierung, die alles für die Konzerne macht und alles gegen den Bürger.

Der „Beitragsservice“ für den ÖR ist jetzt „höchstrichterlich“ dazu berechtigt, seine 8 Milliarden pro Jahr (bald wird es mehr) von allen Haushalten einzuziehen, völlig egal ob jemand den Dreck schaut/hört oder nicht. Aber die fetten Gehälter/Pensionen müssen ja bezahlt werden. Ich schaue weder Fernsehen noch höre ich Radio. Ich hab Amazon Prime, damit bin ich gut versorgt was Filme/Serien angeht und Musik sowieso. Und dafür zahle ich auch gern. Weil ich dort alles bekomme, was ich will. Ohne Werbung wohlgemerkt!!